Nierenbehandlung Katzen u. Kaninchen

Homöopathische Nierenbehandlung von

Katzen und Kaninchen

Ausgabe: 04-2012

Stand: 10. Mai 2013

 

Die chronische Niereninsuffizienz (CNI) gehört zu den häufigsten Erkrankungen älterer Katzen und Kaninchen. Zu den schulmedizinischen Therapiemöglichkeiten gibt es eine zusätzliche, sinnvolle Behandlung mit biologischen Arzneimitteln.

Zu der Futterumstellung und den regelmäßigen Infusionen können sogenannte biologische Multipräparate gegeben werden. Diese bestehen aus zahlreichen niedrig dosierten Wirkstoffen und können somit diverse Angriffspunkte gleichzeitig unterstützen.

Ausführliche Erfahrungsberichte und Studien zeigen bei der Behandlung von Katzen

mit Soldigao comp., Ubichinon comp. und Coenzyme comp. (abgekürzt SUC) eine deutlich verbesserte Lebensqualität. SUC hilft bei der Giftausleitung, regt den Stoffwechsel des Patienten an und unterstützt die Energiegewinnung, wodurch sich der Allgemeinzustand verbessert.

Bei Kaninchen mit einer Nierenerkrankung ist es ganz besonders wichtig, den Therapieplan individuell anzupassen. Denn der Verlauf dieser Erkrankungen kann unterschiedliche Ursachen haben z.B. durch eine E.-Cuniculi-Infektion oder durch Ablagerungen im Nierenbecken oder der Harnwege.

Bei einer Nierenerkrankung die durch eine Störung der Nebenniere verursacht wurde und das Skelett schon angegriffen hat, ist diese Behandlung nicht Erfolg versprechend.

Eine zusätzliche Schmerztherapie ist bei Ablagerungen notwendig. Durch diese homöopathische Therapie werden die Standardbehandlungen sinnvoll erweitert und die Chancen verbessert über einen längeren Zeitraum eine gute Lebensqualität zu ermöglichen.

Die optimale intensive Behandlungsform beinhaltet eine Injektionstherapie in der Praxis. Dies kann bei Bedarf individuell auf Ihr Tier abgestimmt werden.

Sollte dies aus Kostengründen Ihnen nicht möglich sein, kann die SUC-Behandlung auch als orale Therapieform mit etwas abgeschwächten Erfolgsaussichten zu Haus durchgeführt werden!

 

Behandlunsplan bei oraler Therapie zu Hause:

Tag 1 und Tag 2

2 x täglich oral

1 ml Solidago

1 ml Ubichinon

1 ml Coenzyme (alles in eine Spritze)

 

Tag 3-7

1 x täglich oral

1 ml Solidago

1 ml Ubichinon

1 ml Coenzyme (alles in eine Spritze

 

Ab der 2. Woche

Jeden 2. Tag oral

1 ml Solidago

1 ml Ubichinon

1 ml Coenzyme (alles in eine Spritze)

 

Ab der 3. Woche

2 x wöchentlich oral

1 ml Solidago

1 ml Ubichinon

1 ml Coenzyme (alles in eine Spritze)

 

Ab der 8. Woche

1 x wöchentlich oral

1 ml Solidago

1 ml Ubichinon

1 ml Coenzyme (alles in eine Spritze)

 

Fortführung der Behandlung auf Dauer, solange guter Allgemeinzustand.

 weitere Info:

http://www.kleintiere-hamburg.de/wp-content/uploads/medical-infos/Therapie/Homoeopathische_Nierenbehandlung_fuer_Ktz_u_Kan.pdf

 

Kalender + Zeit
 
Facebook Like-Button
 
Werbung
 
"
Streicheln für die Seele!
 
Hunde- und Katzennotfälle bei Facebook
 
 
Es waren schon 85519 Besucher (261082 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=